Schützenkreis 12-2

  Mitglied im Rheinischen Schützenbund



17.03.2017 Kreis-Delegiertentag in Zell

Vor Beginn der Kreisdelegiertentagung treffen dich traditionell die Sportwarte der im Freundschaftsbund Mosel angeschlossenen Vereine, um die anstehenden Rundenwettkämpfe in der Kreisliga zu besprechen. Wie bereits in den Vorjahren besteht im Kreis nur noch Interesse, sich  in den Disziplinen Luft- (LG) und Kleinkalibergewehr (KK) sowie Luftpistole (LP) zu messen. Gemeldet wurden die Teilnahme an LG- bzw. KK-Wettbewerb von den Vereinen aus Cochem, Gevenich, Klotten, Sosberg und Zell. Treis und Zell meldeten zusätzlich je eine Luftpistolenmannschaft.

Start ist am Donnerstag, 27. April 2017 mit LG und LP ab 17.00 Uhr in der Schießanlage in Cochem. Die weiteren drei Wettkampftermine werden an den Schießtagen abgesprochen.

Noch ist es Training. Am 28 April wird es ernst, dann starten die Rundenwettkämpfe mit LG und LP in Cochem.

 

Vertreter der angeschlossenen Schützenvereine haben sich im Schützenhaus der SG Zell zum Kreisdelegiertentag versammelt und konnten überwiegend positive Berichte und Nachrichten hören

Nach Begrüßung durch Kreisvorsitzenden Gerhard Lerch, der den aus Trier angereisten Bezirksvorsitzenden Dr. Willi Werner und Bezirkssportwart Werner Konz besonders willkommen hieß, folgten die satzungsgemäßen Berichte der Mandatsträger. Es war z. B. zu hören, dass die finanzielle Lage des Kreises zufriedenstellend ist so dass dem Vorstand Entlastung erteilt werden konnte. Die Aktivitäten auf dem sportlichen Sektor im abgelaufenen Jahr sind auf Kreis-, Bezirks- und Landesebene mit guten Ergebnissen abgelaufen. Die Rundenwettkämpfe erfreuen sich seit Jahren großer Beliebtheit bei gleichbleibender Teilnehmerzahl.

Leider gab es im Bereich der Jugendarbeit keine Fortschritte zu vermelden. Die vakante Stelle des Jugendwartes konnte nicht besetzt werden. Als Anreiz zur stärkeren Beteiligung der Schüler und Jugendlichen an den Preisschießen wies Kreissportwart Hans-Joachim Bürschgens nochmal auf die Befreiung von den Startgeldern hin. Die Damenleiterin Marga Eder berichtete vom jährlichen Ausflug und regelmäßigen Treffen der Schützendamen, die gerne angenommen werden und stellte auch in diesem Jahr Termine in Aussicht.

Die Neuwahl einiger Vorstandsmitglieder verlief reibungslos, zumal die meisten Posten durch Wiederwahl besetzt werden konnten. Nach wie vor ist Gerhard Lerch als Kreisvorsitzender einstimmig bestätigt worden, ebenso wie Hans-Werner Reiser als Geschäftsführer und Marga Eder als Damenleiterin. Auf die Stelle des stellvertretenden Kreissportwartes konnte die Zeller Sportwartin Michaela Gröff einstimmig gewählt werden. Durch entsprechende Lehrgänge und Erfahrung besitzt sie die Qualifikation für den aufwändigen Vorstandsposten. Sie wurde auch als Delegierte für die Teilnahme an den Sitzungen des Gebietes Süd bestätigt. Neuer Kassenprüfer ist Harmut Ruppenthal. Auf Antrag der Schützenbruderschaft Gevenich wurde das Schützenfest zum 65-jährigen Jubiläum zum Pflichtfest erklärt und eine Teilnahme am Festumzug angeordnet.

Bezirksvorsitzender Dr. Werner berichtete in seinem Grußwort von den aktuellen Änderungen der Sportordnung und lud zum Abschluss zum Bezirksdelegiertentag am 28.04.2017 in Konz ein.

Kreisvorsitzender Gerhard Lerch wies nochmal auf das Kreiskönigsschießen in Klotten am 23.04.2017 hin und bat um rege Teilnahme. Er bedankte sich in seinem Schlusswort bei der Zeller Schützengesellschaft für die Bereitschaft die Räumlichkeiten zur Verfügung zu stellen und die freundliche Bewirtung. 

Eingerahmt vom Bezirkssportwart Werner Konz (links) und Bezirksvorsitzenden Dr. Willi Werner (rechts) präsentieren sich die neu gewählten Mandatsträger Michaela Gröff, Hartmut Ruppenthal, Marga Eder, Hans.Werner Reiser und Gerhard Lerch (v. links).

zurück